Stand der Energiewende

Im Landkreis werden jedes Jahr über  3,1 Mio. MWh Energie verbraucht (Primärenergie).

Dabei nimmt die Wärme mit 48% den größten Anteil ein, 37% gehen auf das Konto des Verkehrs und 15% auf die Erzeugung von Strom.

Strom

Der Anteil der erneuerbaren Energien lag 2015 bei der Stromerzeugung im Landkreis bei 29 %. Dabei entfallen ca. 15% auf Biomasse und ca. 14 % auf die Photovoltaik. Wasserstrom, Strom aus Klär- und Deponiegas und Strom aus Windkraft tragen insgesamt knapp 1% zur Stromerzeugung bei. Die verbleibenden 70% des Stromes kommen aus dem deutschen Strommix. 

 

Wärme

Die Wärme im Landkreis wird immer noch hauptsächlich aus fossilen Energieträgern erzeugt.

Mit 44% nimmt Erdgas den ersten Platz ein, dicht gefolgt von Heizöl mit 38%. Mit 10% liegt die Biomasse auf Platz 3. Danach folgt die Erdwärme mit 3%, Platz fünf teilen sich Strom und Wärmepumpe mit jeweils 2% und die Solarthermie und das Flüssiggas nehmen mit 1% Anteil an der Wärmeerzeugung den letzten Platz ein.

 

Verkehr

 

Im Landkreis sind 77.697 zugelassene Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs. Davon werden 61,3% mit Benzin, 37,6% mit Diesel und 0,7% mit Gas angetrieben. Derzeit werden im Landkreis 100 Fahrzeuge elektrisch betrieben, was einen Anteil von 0,1 % ausmacht.