Daniel Bleyenberg / pixelio

Stehen bei Ihnen in nächster Zeit Sanierungsmaßnahmen an oder möchten Sie umbauen? Muss die Heizungsanlage ausgetauscht werden? Sind Ihre Fenster undicht?

Nutzen Sie die Gelegenheit, um in Ihre Immobilie zu investieren und sie energetisch "auf Vordermann zu bringen"! Sie werden mit einem gesteigerten Wohnkomfort belohnt und dürfen sich gleichzeitig über Einsparungen bei den Wohnnebenkosten freuen.

 

Es gibt viele gute Gründe, die für eine energetische Sanierung Ihres Gebäudes sprechen:
  • Energiekosten sparen
    Ein schlecht gedämmtes, 120 m2 großes Einfamilienhaus verbraucht z.B. ca. 3.600 l Heizöl/Jahr. Im Gegensatz dazu verbraucht ein gleichgroßes, gut gedämmtes Haus nur ca. 840 l Heizöl/Jahr, bei zusätzlicher Verbrauchsoptimierung sogar nur 360 l Heizöl/Jahr. Dies bedeutet eine Ersparnis von bis zu 2.700 € pro Jahr.
  • Substanzerhalt und Komfortgewinn
    Sie erhalten die Substanz Ihres Gebäudes und steigern den Wohnkomfort. Ein gedämmtes Dach verhindert Sommerhitze in der Wohnung und eine Dämmung der Kellerdecke „kalte Füße" im Winter.
  • Werterhalt /Wertsteigerung
    Die energetische Sanierung ist eine Investition, die sich auch langfristig lohnt! Bei Weiterverkauf oder Vermietung ist Energieeffizienz ein wichtiger Aspekt, der im Energieausweis dokumentiert wird.
  • Förderung
    Für viele Maßnahmen der energetischen Sanierung können Sie öffentliche Fördergelder und/oder verbilligte Kredite in Anspruch nehmen. Wer sich beraten lässt und alle Vorgaben beachtet, kann bares Geld sparen.
  • Umweltschutz
    Sie tragen zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei. CO2-Emissionen sind maßgeblich für den Klimaerwärmenden „Treibhauseffekt" - mit den zu erwartenden negativen Auswirkungen - verantwortlich.
  • Ressourcenschonung
    Rund 30 % des Endenergieverbrauchs entfallen auf die privaten Haushalte; etwa drei Viertel davon wiederum auf die Bereitstellung von Raumwärme – häufig in schlecht gedämmten Häusern mit veralteten Heizungsanlagen, was Unmengen an Heizenergie vergeudet.

Überzeugt? Dann lesen Sie weiter, wie wir Sie unterstützen können und wo Sie die richtigen Partner für Ihr Sanierungsvorhaben finden.