Info-Tag "E-Mobilität in Unternehmen"

Sa., 15.9.2018, 10:00 - 16:00 Uhr, Alter Speicher + Klosterbauhof, Ebersberg

Informationsveranstaltung für UnternehmerInnen und alle Interessierten

Wie wird sich die E-Mobilität im Landkreis weiterentwickeln? Welche Potenziale und Einsatzmöglichkeiten gibt es in meinem Unternehmen? Wie gestalte und betreibe ich eine effiziente Ladeinfrastruktur? Das sind alles Fragen, zu denen am Samstag, den 15. September, beim Info-Tag „E-Mobilität in Unternehmen" Lösungen für Unternehmer und Interessierte aufgezeigt wurden.

Die Elektromobilität ist eines der großen Themen unserer Zeit. Zurecht, denn es wird keine Energiewende ohne geben. „5 vor 12 ist nicht mehr…", erklärt Klimaschutzmanager Hans Gröbmayr, „So, wie es aktuell läuft, schaffen wir das Landkreis-Ziel „Energiewende 2030" NICHT! Und auch sonstige Energiewende-Ziele werden NICHT erreicht!" Doch dieE-Mobilität als effiziente Art des Antriebs birgt enorme Potenziale für einezukunftsfähige und nachhaltige Mobilität, wird aber noch immer von vielen offenen Fragen und Mythen begleitet.




Darum hat die Energieagentur Ebersberg-München im Klosterbauhof und im alten Speicher in Ebersberg eine Infoveranstaltung organisiert, bei der die Möglichkeit bestand, sich direkt mit Ausstellern rund um Themen wie Ladesäulen, Fuhrparkumstellung, Förderungen etc. auszutauschen. Zahlreiche E-Bikes, E-Autos und E-Nutzfahrzeuge verschiedener Hersteller waren zum Testen und Begutachten vor Ort – vom Nissan e-NV200 über einen BMW i3 bis hin zum smart, aber auch E-Segways, E-Milios oder Emmy-Roller. Ausgestellt wurde nicht nur von Autohäusern aus der Region, sondern auch von anderen Unternehmen, die sich für den Klimawandel und E-Mobilität einsetzen.

Parallel dazu fanden im alten Speicher Gastvorträge statt, eröffnet durch den Landrat Robert Niedergesäß. Hier präsentierten Experten, wie Unternehmer erfolgreich auf E-Mobilität umsteigen und von den Vorteilen dieser effizienten und ressourcenschonenden Technologie profitieren können. Denn vor allem auch Arbeitgeber werden in der Pflicht gesehen, ihren Mitarbeiten und der Öffentlichkeit die passende Ladeinfrastruktur zur Verfügung zu stellen. So gab es zum Beispiel von Katharina Chatterjee von der eeMobility GmbH und Dr. Magnus Harlander vom IHK-Regionalausschuss München konkrete Ideen zum Thema „Ladeinfrastruktur in Unternehmen – von der Planung bis zur Umsetzung", aber auch Vorträge, die nicht speziell auf Unternehmer ausgerichtet waren, wie die Vorstellung des Elektromobilitätskonzepts im Landkreis Ebersberg durch Thorsten Gehrlein von der Team RED Deutschland GmbH.




Neben der Gastvorträge und den Ausstellern im Klosterbauhof lieferte das familienfreundliche Rahmenprogramm, Grillschmankerl und weitere Leckereien und um schließlich einen ersten Anreiz für E-Mobilität zusetzen, gab es die Möglichkeit bei einem Gewinnspiel für eine kostenlose Mobilitätsberatung im Unternehmen teilzunehmen.

Alles in Einem ist sich die Energieagentur Ebersberg-München einig, einen gelungenen Start in die Europäische Mobilitätswoche (16.09.2018 - 22.09.2018) hingelegt zu haben.

 
Hier können Sie die Vorträge der Redner als PDF herunterladen:
 
Rechtliche Fragestellungen zur E-Mobilität in Unternehmen; RA Christian A. Mayer, Noerr LLP
E-Mobilität kombiniert mit PV & BHKW - Praxsisbeispiel; Wochermaier
Landkreis Ebersberg Elektromobilitätskonzept  Abschlussbericht; team red Deutschland GmbH, Thorsten Gehrlein, Tobias Kipp, Dr. Johannes Theißen
Ladeinfrastruktur in Unternehmen; eeMobility GmbH  Katharina Chatterjee
 Was bringt die Zukunft der e-Mobilität?; Dr. Guido Weißmann
 Elektrifizierung des betrieblichen Fuhrparks; Annette Schwabenhaus
Veranstalter: Energieagentur Ebersberg-München